B2C oder B2B B2C oder B2B
Zurück

B2C oder B2B

Wir glauben, dass es im Marketing letztlich immer darum geht, Menschen zu berühren und zu bewegen – auch wenn sich die dafür erforderlichen Ansätze und relevanten Kontaktpunkte in B2C und B2B deutlich unterscheiden. Wir haben Spezialisten für beides!

Wer Menschen bewegen will, muss sie berühren. Bei Kaufentscheidungen stehen immer Menschen im Mittelpunkt. Unabhängig, ob es sich um B2C- oder B2B-Unternehmen handelt.

Unsere Wurzeln haben wir im Konsumgütermarkt, weshalb das Endkunden-fokussierte Markengeschäft schon immer zu unserem Alltag gehörte.

Die meisten vermeintlich reinen B2C-Unternehmen haben jedoch zusätzlich relevantes B2B-Geschäft (Geschäftskunden, Vermittler, Handel etc.). Umgekehrt erkennen zunehmend mehr B2B-Unternehmen die Notwendigkeit, stärker auch Endkundenbedürfnisse zu berücksichtigen und direkt zu adressieren.

So arbeiten wir für Marken wie Vaillant, Vorwerk, die Telekom Deutschland oder Merck, die sowohl den Endkundenmarkt als auch institutionelle Kunden adressieren.

Für die spezifischen Anforderungen des B2B-Geschäfts haben wir eine eigene Einheit gegründet, die typisches Industriegütermarketing betreibt: Saatchi & Saatchi Pro ist darauf spezialisiert, Kommunikation in komplexen Märkten zu realisieren. Egal, ob Sensoren von Pepperl+Fuchs, Licht- und Elektronikkomponenten von Hella oder IT von T-Systems – wir verpflichten uns, die Sprache unserer Agenturkunden zu sprechen und mit unserer Kompetenz zu überzeugen, mit einem klaren Ziel: Menschen zu bewegen.