„Als Branche wollen wir nackte Haut nutzen dürfen“ „Als Branche wollen wir nackte Haut nutzen dürfen“
Zurück zur Übersicht

„Als Branche wollen wir nackte Haut nutzen dürfen“

Düsseldorf. Bundesjustizminister Heiko Maas stößt mit seinem Vorstoß gegen sexistische Werbung auf Gegenwind. Politiker werfen dem SPD-Politiker „Spießigkeit“ vor. Auch die Branche hält nichts von seinem Vorschlag.

„Heiko Maas geht den nächsten Schritt zum Nannystaat, der den Bürgern nichts zutraut und Verbraucher für unmündig hält“ – das FDP-Chef Christian Lindner zu den Plänen des Justizministers, Nacktheit und sexualisierte Werbung aus dem öffentlichen Raum zu verbannen. Auch Berlins Justizsenator Thomas Heilmann (CDU) ist gegen ein Verbot, und die Werbebranche bezeichnet die Initiative gegen sexistische Werbung als „komplett unsinnig“.

Auch in Düsseldorf wird über das Thema gesprochen. Christian Rätsch von der Werbeagentur Saatchi und Saatchi ist gegen den Vorstoß von Heiko Maas…

 

Lesen Sie hier den ganzen Artikel