„Markenartikel-Magazin“ // Wenn Kunde und Agentur sprinten „Markenartikel-Magazin“ // Wenn Kunde und Agentur sprinten
Zurück zur Übersicht

„Markenartikel-Magazin“ // Wenn Kunde und Agentur sprinten

Markenkommunikation und -führung unterliegen zahlreichen, größtenteils durch die Digitalisierung getriebenen Veränderungen. In Deutschland sind 90 Prozent der Bevölkerung online. Der Großteil nutzt dabei das Internet mobil und ist daher jederzeit und überall im Netz. Dies führt zu einer Vielzahl von digitalen Kontaktpunkten, die Unternehmen bespielen müssen. Die Zahl möglicher Touchpoints zwischen Marke und Kunden wird je nach Kaufentscheidungssituation auf 100 bis 600 geschätzt. Darüber hinaus sind Konsumenten nicht mehr nur Adressaten von Kommunikation, sondern sie werden selbst zu Markenbotschaftern, indem sie beispielsweise Produktrezensionen veröffentlichen. Die Anforderungen an die Kommunikation werden damit komplexer. Sie ändern sich ständig und sind von Unsicherheiten geprägt. Dies macht nicht nur Veränderungen mit Blick auf die Kommunikationsinhalte erforderlich, sondern auch hinsichtlich der Arbeitsweisen auf Marken- und Agenturseite.

>weiter zu Markenartikel Magazin Online