WUV // Saatchi & Saatchi inszeniert Eon Plus WUV // Saatchi & Saatchi inszeniert Eon Plus
Zurück zur Übersicht

WUV // Saatchi & Saatchi inszeniert Eon Plus

Saatchi in München hat eine integrierte Kampagne für den Energieversorger Eon kreiert. Beworben wird das überarbeitete Angebot Eon Plus, das Ende 2018 auf den Markt kam und das Bündeln von Verträgen erlaubt.

Eon Plus heißt das Vorteilsprogramm für Energie und Smart Home des Essener Energieversorgers. Nun hat Saatchi & Saatchi in München eine voll integrierte Kampagne für das neu überabeitete Produkt kreiert. Die zentrale Botschaft: Eon Plus-Kunden können ihre Energieverträge miteinander bündeln und dabei nicht nur Geld sparen, sondern Ökostrom ohne Aufpreis beziehen, der zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien besteht.

Gemeinsam erleben, gemeinsam profitieren

Erzählt werden die Inhalte auf sympathische und realitätsnahe Weise: In gemeinschaftlichen Bildern aus dem Leben und dem gemeinsamen Erleben von Natur. Diese visuelle Klammer findet sich in allen kommunikativen Maßnahmen der breit angelegten Kampagne wider. TVC, Online- und Social Media-Maßnahmen, Anzeigen, OoH, Funk und viele Dialogmaßnahmen sollen so perfekt aufeinander abegstimmt sein und ineinander greifen.

Verantwortlich für den Auftritt sind auf Agenturseite ECD Daniel Wilhelms, Client Service Director Christiane Kost sowie fürs Planning Stefan Reitz und Nina Schlötter. Die Produktion ist Soup Film; Regie führte Marko Roth.

Der  Essener Energieversorger Eon hat im August vergangenen Jahres seinen internationalen Kreativetat an die Network-Agentur DDB Germanyvergeben. Vorausgegangen war ein Pitch. Bis dahin war die britische Engine Group der globale Werbepartner. Die Briten hatten für Eon ein eigenes Büro in Deutschland eröffnet, das allerdings nach rund einem Jahr wieder geschlossen wurde. Darüber hinaus arbeitete der Energieversorter in Deutschland auch mit der Hamburger Agentur GGH Mullen Lowe zusammen.

>zum WUV Artikel